Gut Kathernrode

Kathernrode, ein Traumgut?
Eine Erzählung von Ann Cidre Tszorrk

Schwärmen Sie auch davon, zusammen mit Ihren liebsten Menschen an einem großartigen Ort zu leben? Fragen Sie sich auch, ob es möglich ist, sich als Individuum in einer Gemeinschaft zu entfalten und dass dabei etwas entsteht, das eine Eigenschaft entwickelt, die kein einzelner Mensch haben kann? Zuerst braucht man Freunde, die dazu bereit sind, sich zu ändern. Dann benötigt man den richtigen Flecken Erde, um dort das neue Leben zu verwirklichen. Und schließlich muss man darauf hoffen, dass es so bleibt. Denn der Moment, in dem man von Freunden getrennt wird, fühlt sich so an, als würde das Glück wie die Sonne hinter dem Horizont für immer verschwinden… Nichts wirkt sich in der Gegenwart so real aus, wie ein Traum, der in der Zukunft wahr werden soll. Allerdings gehen Träume selten in Erfüllung, schon gar nicht, wenn man es sich sehnlichst wünscht. Auch nicht auf Gut Kathernrode…

Ein paar befreundete Mitglieder der oberen Mittelschicht träumen vom Zusammenleben. Im Jahre 2023 witzeln sie noch während ihrer Midliferushhour über ihre Ideen. Sie sehen sich weder in einer Alters-WG noch in einem Seniorenheim. Aber eines steht fest. Alleine einsam werden, das wollen sie nicht. Sie suchen eine Alternative. Sechs Jahre später gelingt ihnen der Einzug in das mittelalterliche Gut Kathernrode. Sechzehn Personen, Ehepaare und Singles investieren in das Anwesen und erschaffen eine Grundlage, auf der jede Person das einbringt, was sie am besten kann. Doch nicht jeder kann sich das Projekt leisten. Eine Betreibergesellschaft ermöglicht den finanziellen Start und bietet nicht nur Arbeitsplätze für junge Menschen, sondern lässt auch die Kinder der Gutsbewohner staunen. Die ersten Wochen verlaufen wie im Rausch. Man lernt sich kennen, schwärmt vom Metal-Festival Wacken, verliebt sich in Tauziehen und erfreut sich an Baggerfahren und braut Märzenbier. Mit einem Sommerfest öffnet die Wahlgemeinschaft ihr Gut der Öffentlichkeit. Hinterher bangt sie nicht nur um einen Dackel. Die Gutsbewohner bleiben von Gewaltverbrechen nicht verschont und erfahren wie Neider ihr Habe abfackeln. Die Raubtiere der Finanzwelt nutzen die Verzweiflung der Gemeinschaft aus. Damit ihr Traum nicht zerstört wird, kämpfen die Menschen auf Kathernrode…

Wenn Sie sich fragen wie man lernt, Herrin seiner Gefühle und frei von Zweifel zu bleiben? Wünschen Sie sich auch mal ein Teil von etwas Größerem zu sein? Wenn Sie der Ahnung erliegen, dass gut geträumt besser ist, als schlecht gelebt? Falls Sie erfahren wollen, wie man eine neue Heimat realisiert und verteidigt? Würden Sie für Freunde in den Kampf ziehen? Oder verspüren sie den Hang, gerne zu feiern und vor sich hin zu philosophieren? Dieser Roman ist richtig für diejenigen, die im Laufe ihres Lebens noch nicht alle Träume vergessen haben… 

Ihre Ann C. Tszorrk

 1. Auflage SCIVION Publishing, Berlin 
ISBN 978-3-9821881-0-2

Unser Vertriebspartner: 

Buchhandlung Reinhard 
Tel.: 06401/7855 

Für Kunden und Wiederverkäufer